Zu meiner Person

Ich bin Günter Edeler und seit 2004 freiberuflich als Energieberater tätig.

Ausbildung

Aufbauend auf meine Berufsausbildungen als Elektroinstallateur und Elektroingenieur mit dem Schwerpunkt Energie-, Meß- und Regelungstechnik und einigen Jahren Berufserfahrung im Bereich erneuerbarer Energien machte ich im Jahr 2004 eine Zusatzausbildung als Energieberater mit Abschluss der HWK und der Anerkennung als BAFA-Vor-Ort-Berater sowie eine Zusatzausbildung als Energieausweisaussteller im Feldversuch der dena und für die Austellung von Ausweisen für Nichwohngebäude. Weiterhin bildet die Fortbildung als KMU-Effizienzberater für Kleingewerbe und mittelgroße Unternehmen und einge Effizienzberatungen in verschiedenen Unternehmen im Bereich Hotel und Gaststätten und Supermärkten die Grundlage für Energieberatungen im Gewerbe.

Schwerpunkte

Nach diesen Zusatzausbildungen sind meine Schwerpunkte die Vor-Ort-Beratung, Sachverständiger für KFW-Anträge, Ausstellung von Energieausweisen für Wohn- und Nichtwohngebäude, Effizienzberatungen im Gewerbe und Berechnugnen von Heizlast und Wärmebrücken.
Die Energieberatung im Auftrag der eza! Allgäu in der Gemeinde Wasserburg am Bodensee ist eine weitere Aufgabe meiner Tätigkeit.

Als Energieberater bin ich im Netzwerk des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza! Allgäu) eingebunden, das regelmäßige Fort- und Weiterbildungen von Energieberatern anbietet und einen aktuellen Ausbildungsstand fordert.

Verbraucherzentrale

Energieberater für die Verbraucherzentrale seit 2018

BAFA - Qualifikation für die Vor-Ort-Beratung

Von der BAFA geförderte Vor-Ort-Beratungen dürfen nur von zugelassenen Energieberatern vorgenommen werden. Jeder zugelassene Berater erhält eine Beraternummer, die für Anträge auf einen Zuschuss für eine Vor-Ort-Beratung anzugeben ist.

Meine Beraternummer lautet: 100787

Qualifikation für die Ausstellung des Energieausweises für Wohngebäude

2004 wurde ich als Aussteller im Rahmen des Feldversuchs der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zugelassen. Gemäß der neuen Energiesparvererordnung vom Oktober 2007 bin ich zur Ausstellung von Energieausweisen für Wohngebäude und Nichtwohngebäude nach DIN 18599 berechtigt.

Qualifikation für die Ausstellung des Energieausweises für Nichwohgebäude

In 2009 absolvierte ich eine Fortbildung zur Beurteilung von Nichtwohngebäuen und zur Ausstellung von Energieausweisen gemäß DIN18599.

Meine Aussteller-Nummer lautet: 880504

KMU Effizienzberatung

2009 machte ich eine umfangreiche Fortbildung als Energieeffizienzberater für kleine und mittlere Unternehmen bei der eza! in Kempten.
Bei der Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen sammelte ich die ersten Erfahrungen in diesem Bereich. Um eine optimale Beratung bieten zu können, werden umfangreiche und komplexe Beratungen in Zusammenarbeit mit weiteren kompetenten Kollegen durchgefürt.

KFW-Nachweise

Die Kredit- und Förderbank für Wiederaufbau (KFW) fordert in bestimmten Fällen Nachweise an, die nur von einem in Bundesprogrammen zugelassenen Energieberater oder einer nach Landesrecht (des jeweiligen Bundeslandes) berechtigten Person für die Aufstellung/Prüfung der Nachweise nach der Energieeinsparverordnung ausgestellt werden können.
Entsprechend der neuen EnEV 2009 hat die KFW ihre Bestimmungen angepaßt.
Näheres finden Sie unter KFW-Nachweise.

Unter Leistungen finden Sie unser gesamtes Dienstleistungsspektrum.